Was ist „Kleinkunst“?

„Kunst für intime Räume, das ist Kleinkunst.“

Susanne Betancor  Susanne Betancor, Popette

__________

„Und mit ihren hyperaktiven Augenbrauen erscheint sie einem wie ein weiser Kobold.“ Junges Theater, Bremen

0 Antworten auf „Was ist „Kleinkunst“?“

  1. Schön auf den Punkt gebracht, Frau Betancor! Schön aufgegriffen, liebe Ostprinzessin! 🙂

    Was hier sicher auch interessieren dürfte, ist Cora Frosts Einstellung zum Thema „Kleinkunst“! Zumindest in den Anfängen ihrer Karriere (und gleichzeitig auf dem Höhepunkt des Zuschauerinteresses), reagierte Frost sehr empfindlich, wenn man ihre Kunst als Kleinkunst bezeichnete:
    „Was soll das sein, Kleinkunst? Ist Otto Sander wohl ein Großkünstler und Max Raabe ein Kleinkünstler, der nicht so hoch hinaus will? Es gibt nur gute und schlechte Kunst!“

    Ich jedenfalls bin froh, dass es Kleinkunst gibt – und bei „intimen“ Veranstaltungen hatte ich schon immer die größten Kunsterlebnisse!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.