Das Schweigen toter schwuler Jugendlicher

Die Selbstmordrate unter schwulen Jugendlichen ist hoch. Dies hat eine im Jahr 2000 durchgeführte Studie des Berliner Senats bestätigt, nach deren Ergebnissen 18 % der befragten schwulen Jugendlichen einen oder mehrere Selbstmordversuche hinter sich haben und bereits jeder zweite an eine Selbsttötung gedacht hat.

Eine Studie des niedersächsischen Ministeriums für Jugend und Familie kam 2001 zu einem ähnlichen Ergebnis. Bezogen auf eine Stichprobe mit 353 schwulen Jugendlichen zwischen 15 und 25 Jahren, haben demnach 8 % der Befragten einen oder mehrere Selbstmordversuche hinter sich; 42 % haben an Selbstmord gedacht, über 25 % bereits psychologische Hilfe in Anspruch genommen, 20 % von ihnen aufgrund der Suizidgefahr.

Gegenüber der Queer Rebel Times äußerte die Ostprinzessin: „Es wundert mich gar nicht, dass diese Studien denkbar unbekannt blieben. Wenn sie auch nur annähernd stimmen, müsste schnellstmöglich in großem Stil über die Lehrpläne und über Aufklärungsangebote nachgedacht werden. Doch wen interessieren schon ein paar zehntausend faule Eier.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.