Wofür tu ich das

Eine hysterisch anmutende Einsamkeitstragödie, im Theaterdiscounter.
__________

I’m Doing This for You
/ eine Überraschungsparty

Love hurts! Eine große romantische Geste: Er ist ein aufstrebender Stand-up-Comedian. Sie schenkt ihm zum 30. Geburtstag ein Publikum. Als Überraschung. Und während wir wartend Vodka trinken, einsatzfähig jeden Moment „Happy Birthday” zu singen, offenbart sich nach und nach das wahre Wesen ihrer Beziehung. Und dann kommt er endlich an!

im-doing-this-for-youI’m Doing This for You präsentiert eine kühne, eine mutige Idee und handelt hochkomisch von Liebe auf den 3. Blick, aber auch von trauriger Einsamkeit, Zusammensein und den Kompromissen dazwischen. Wie kann man einen schrecklichen Fehler wieder gut machen? Wie soll man jemanden auf die richtige Art lieben? Manchmal ist der einzig richtige Weg, einfach weiterzugehen!

Unsere Gastgeberin hat sich mit blonder Perücke, orangenem Kleid, und Peep Toe Pumps bewaffnet und ist bereit zum Äußersten zu gehen. Warum wird ein Mann, der seine Liebe inszeniert, um eine Frau zurückzuerobern, romantisch genannt, aber eine Frau, die genau das Gleiche tut, gilt als hysterisch oder pathetisch?

im-doing-this-for-you-haley-mcgeeWährend wir der Liebesgeschichte aus ihrem Munde immer neu Facetten ablauschen, spricht der männliche Part (jeden Abend ein anderer Berliner Schauspieler) kein Wort. In I’m Doing This for You geht es um Überraschungen in allen erdenklichen Variationen. Doch keine Angst, Sie dürfen sitzen bleiben. Es wird selbstgebackenen Kuchen geben. Wir werden singen. Und dann nach Hause gehen.

Mit Haley McGee & Gästen. Regisseur: Mitchell Cushman. Autorin: Haley McGee. Dramaturgin: Deborah Pearson.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.