Monatsarchiv für September 2005

Das Fest der Königin

Freitag, den 30. September 2005

Beim Chansonfest im Ballhaus Mitte versuchen sich heute Einige in das Herz und in den Geist des Publikums zu singen. Da ist Manches ganz amüsant, wie zum Beispiel die Fernsehschauspielerin, die sich mit glockenklarer Stimme an ihren etwas zu schmalzig geratenen Texten abarbeitet, oder eine Kabarettistin, die ihre versierteren Texte leider weitaus stimmloser darbietet. Tanja […]

Mit Händen und Füßen

Freitag, den 30. September 2005

„Wie oft hamse das denn bäng!? Nur eenma bäng! Dit nechste Mal nur eenma bäng, nich‘ zwanzigmal!“ …sagt und fragt die burschikose Schaffnerin ein polnisches Ehepaar im Regionalexpress nach Potsdam. Die Schaffnerin trägt ihre dunklen Haare oben kurz und unten lang und zottelig. Touristen aus NRW machen gar ein Foto von ihr – von hinten.

Russland: You I Love

Montag, den 26. September 2005

Das International in der Karl-Marx-Allee zeigt den russischen Streifen „You I Love“. Uloomji, ein junger Mann aus der mongolischen Provinz, und der Moskauer Timofei, welcher berühmte Werbekampagnen erfindet, verlieben sich ineinander. Doch der Moskauer ist mit einer Nachrichtensprecherin liiert. Nun muss also einiges geklärt werden. Sozialkritisch, anregend und voller Humor! Brillant gefilmt.

Le Grand Macabre

Samstag, den 24. September 2005

In der Komischen Oper.

Fischers Juhnke fischt farblose Fische

Freitag, den 23. September 2005

In jener wunderbar schwarz ausgemalten Kreuzberger Dachetage, welche die Berliner Kabarett Anstalt (BKA) beherbergt, singt Denis Fischer die Lieder des großen Harald Juhnke. Doch sind diese für ihn ein paar Nummern zu groß. Zudem scheint während der Vorbereitung des Juhnke-Programms ganz offenbar nur wenig Eigenes entstanden zu sein. Denis Fischer ist der kleine Bruder des […]

Wahlkreis 77

Sonntag, den 18. September 2005

Wer die Qual hat, hat keine Wahl. Jochen Bix ist ein „debiler Grenzgänger“ und der Direktkandidat der APPD für den Bundestag:

Hispanoid im Tränenpalast

Samstag, den 10. September 2005

Die Popette Betancor ist ebenso paritätisch wie musikalisch veranlagt und ihr Augenbrauenausdruckstanz ist genauso erstaunlich wie ihr einmaliger Tanzstil. Als bester Kumpel von Cora Frost kann sie einfach auch nicht… gesünder werden – welch ein Glück! Im Tränenpalast singt, spielt und musiziert sie heute mit ihrer Betancorband das neue Programm „Hispanoid“. Und Eines ist gewiss: […]

Höhere Fügung

Donnerstag, den 8. September 2005

Die Apostel-Paulus-Kirche in Schöneberg kotzt mich zwar nicht an – ich aber sie.

Üstünüzü soyunun.

Donnerstag, den 1. September 2005