Monatsarchiv für Mai 2007

Dem BKA eine kleben

Donnerstag, den 31. Mai 2007

Das Bundeskriminalamt hat den am 9. Mai widerrechtlich und gesetzeswidrig bei einem Einbruch in das Büro der Initiative Zukunft Bethanien entwendeten Laptop einer Aktivistin von ABRISSBERLIN stillschweigend zurückgegeben. Das Gerät allerdings, das übrigens während der vergangenen Wochen unersetzt als Büro- und Arbeitsgerät entbehrt werden musste, wurde aufgeschraubt, die Festplatte wurde „gespiegelt“. Gegen die Aktivistin lag […]

Schon mal Demokratie erlebt?

Sonntag, den 27. Mai 2007

Es ist eine Irrlehre, dass es Fragen gäbe, die für normale Menschen zu groß oder zu kompliziert seien. Akzeptiert man einen solchen Gedanken, so hat man den ersten Schritt zur Rechtfertigung von Technokratie, Oligarchie und Expertenherrschaft gemacht. Politik ist zugänglich, beeinflussbar für jeden. Das ist der zentrale Punkt der Demokratie. Olof Palme, ehem. Premierminister von […]

Schon mal ans andere Ufer geschwommen?

Samstag, den 19. Mai 2007

Nein? Muss ja auch nicht sein. Wir empfehlen die Benutzung der Fähre Buchardi! Nach Heiligendamm? Nein, die Front war, ist und bleibt in Berlin! Mit der Fähre gelangt mensch trocken ans andere Ufer, insbesondere dann, wenn er in Spandau-Hakenfelde lebt und unbedingt mal ans andere Ufer möchte. Dort erwartet ihn dann nicht nur das putzige […]

Schon mal im Engelbrot gewesen?

Donnerstag, den 17. Mai 2007

„In vier Ecken soll Liebe drin stecken.“ Sprach’s und tänzelte auf der Bühne von Ecke zu Ecke. Friedrich Liechtenstein begeistert im Theater Engelbrot von der ersten bis zur letzten Minute. „Früher war ich männlicher Gogo-Tänzer. Eine Klappe tat sich auf und ich fiel in die Subkultur.“ „Es ist kein Blick zurück, sondern ein Blick nach […]

Nichts für Langweiler

Donnerstag, den 17. Mai 2007

An sich ist Müßiggang durchaus nicht Wurzel allen Übels, sondern ist, im Gegenteil, ein geradezu göttliches Leben, solange man sich nicht langweilt.   Sören Kierkegaard

Lieblingsplätzchen

Montag, den 14. Mai 2007

Angesichts der überraschend bemitleidenswerten Aktionen des BKA hier nun präventiv ein gut gemeinter Hinweis, der sowohl der Berliner Regierung, den Verantwortlichen in Bezirk und Senat, als auch dem LKA und der Polizei, helfen soll, weitere Schäden an Verfassung, Grundrechten und anderen flüchtigen Verbindungen zu vermeiden. Angeblich ist ja genau das ihre grundlegendste Aufgabe. süß wie […]

Geraubter Freiraum

Mittwoch, den 9. Mai 2007

Der Generalbundesanwalt (offiz. Bezeichnung) ist ein Sicherheitsrisiko. Der Überwachungsstaat verschärft seine Gangart und arbeitet damit an seinem eigenen Kollaps. Hoffentlich. Nun müssen nur noch Millionen von Menschen, die bereits entpolitisiert und volksverdummt wurden, aufwachen und ihre verbrieften Bürgerrechte einfordern. Ist das realistisch? Wie dem auch sein werde, die Willkür des BKA jedenfalls haben nun auch […]

Gelebter Freiraum

Freitag, den 4. Mai 2007

Cora Frost im [email protected] Zum vorletzten Mal in Berlin präsentierte Cora Frost nun ihr Punk-Rock-Chansons-Programm und fuhr zusammen mit ihrer „Zucker & Butter“-Band noch einmal alles auf, was die außergewöhnliche Glücksbegabung hergab. Im Anschluss traten bei einer kleinen Ausnahme-Feierlichkeit noch Fil (ohne Sharkey) und schlussendlich die fulminante Prinzessin Hans auf, die vor allem mit souligen […]

Paradoxon „Freiräume-Block“

Mittwoch, den 2. Mai 2007

Die „Revolutionäre 1. Mai Demonstration“ ist harmlos. Leider. Revolutionär ist daran gar nichts, wenn einige tausend Menschen in einem angemeldeten, von Polizeieinheiten eingepferchten Demonstrationszug durch Kreuzberg ziehen. Während in manch kleinerer Stadt wenigstens ein Haus besetzt wird – die Gunst der Stunde also genutzt – bleiben in Berlin sinnvolle Ergebnisse aus. Von den Wagen herunter […]

Leben im Überwachungsstaat

Dienstag, den 1. Mai 2007

ohne (weitere) Worte…