Monatsarchiv für Dezember 2008

Verrevoluzzt: Post vom Bezirksparlament

Mittwoch, den 31. Dezember 2008

Schief gewickelt, leidlich politisch korrekt und… Sehr geehrter Herr Princess, das zu Ende gehende Jahr 2008 und die bevorstehenden Feiertage regen uns an, auf die Ereignisse des Jahres zu schauen und den Blick auf das kommende Jahr zu richten. Als Kommunalpolitikerin möchte Ich in diesem Jahr Ihren Blick auf die vielen Menschen lenken, die sich […]

„Und wenn du denkst, es geht bergauf …

Samstag, den 20. Dezember 2008

… dann gehts bergab, ach scheiß doch drauf.“ Cora Frost

Is‘ mir schnuppe!

Freitag, den 19. Dezember 2008

    *schnuppe – Format 7: Koryphäe 20 Seiten über Albträume, Bären & Birnen, Erklärungen, Heimat, Protest, Träume, Unbehagen, Unbekanntes, Unerklärliches, Unmut, Unterwerfung, Unvernunft und Widerstand, sowie: Das Beste. Mit vielerlei Delikatessen, rotem Faden, heiligem Geist, einer Möwe, einer Senatorin, meinem Hofnarr, Jesus und der Energiewende. Wie immer gratis erhältlich. Bestellen per Email: ep(at)ostprinzessin.de, oder […]

Geblendet: Leuchtende Weihnachtsbrunnen

Dienstag, den 16. Dezember 2008

Gesehen im U-Bahnhof Neukölln.

Kein Schloss in meinem Namen!

Mittwoch, den 10. Dezember 2008

Gemeinsam mit Bekannten aus dem vor drei Jahren gegründeten Palastbündnis, das einige Monate lang mit spektakulären Aktionen (nicht nur) Berlin in Atem hielt, hat der Mitbegründer und Erfinder der Plattform ABRISSBERLIN eine neue Plattform ins Leben gerufen: Kein Schloss in meinem Namen! Und wir alle können mitmachen. Nach der albtraumhaften Entscheidung für den Wiederaufbau des […]

Wenn Stadtentwicklung fassungslos macht

Montag, den 8. Dezember 2008

Ein Lachkrampf zwischen Havelspitze und Haselhorst Prenzlauer Berg, gestern Nacht. Um 0.06 Uhr steigen ich und die andere Person in die S-Bahn nach Jungfernheide. Weiterfahrt mit der U-Bahn. Das Ziel: Haselhorst. Hier wurde zwischen 1930 und 1935 die sogenannte Reichsforschungssiedlung Haselhorst angelegt und 1963 wurde hier der bekannte Travestiekünstler Ades Zabel geboren. Durch das nachtschlafene […]

Wen interessieren eigentlich CarLofts?

Montag, den 1. Dezember 2008

Die sogenannten CarLofts in Kreuzbergs Reichenberger Straße sind ein Kristallisationspunkt der Auseinandersetzung über Aufwertung, Verdrängung und steigende Mieten. „Zusammen mit Professor Zec fahren wir im Auto einen Car Lift hoch und genießen die tollen Ausblicke aus den Lofts über Berlin.“ Aber zunächst wollen wir noch auf dem Boden bleiben, auf der Straße vielmehr: Am Samstag […]