Monatsarchiv für Oktober 2011

Belassen wir einfach alles

Montag, den 31. Oktober 2011

TRUST. Hervorragend interpretiertes Tanzschauspiel von Falk Richter und Anouk van Dijk. Mit großartiger Musik, perfekter Choreografie und überzeugenden Metaphern. Kritik vom letzten Besuch.

„Spielplan Deutschland“

Samstag, den 29. Oktober 2011

Eine schmissige Satire auf das Theaterschaffen von Oben im Spiegel der Publikumserwartung. Stellen Sie sich vor, Sie gehen ins Theater und alle Stücke, die an diesem Abend in sämtlichen Theatern öffentlicher Trägerschaft zwischen Aachen und Zittau zu sehen sind, werden Ihnen gezeigt. Die Schauspieler und Musiker springen von Genre zu Genre, Stadt zu Stadt, Inszenierung […]

Facing my own demon.

Freitag, den 28. Oktober 2011

„Unsere Moral ist abstrus …

Samstag, den 22. Oktober 2011

und unser Humanismus vorübergehend.“

Trying to be real #4 SHOViNG

Dienstag, den 18. Oktober 2011

Eine Performance im Theaterdiscounter und in der Klosterstraße. In der 4. Folge von Trying to be real stellen sich Daniel Hinojo und Heiko Senst mit SHOViNG einer persönlichen wie gesellschaftlichen Grunderfahrung im physischen Selbstversuch. Die Handlung von SHOViNG ist rein physisch. Eine Belastungsprobe. Zwei Körper, in ihrem Versuch mit der wiederholten Zumutung von Stoßen und […]

Sprengsatz

Sonntag, den 16. Oktober 2011

Die Bombe ging hoch um halb 10 – das haben alle gesehn, denn sie waren immer noch da und es war immer auch klar: ein paar Scherben vielleicht, doch sterben darf niemand, ganz ohne Frage, und so muss es auch bleiben, denn so geht es munter, ganz und gar heiter, noch sehr viel bunter und […]

„Kann ich Deinen Diskurs mal in den Mund

Freitag, den 14. Oktober 2011

nehmen?“ im Theaterdiscounter. Was für ein Superfrust, dass ich im Theater gelandet bin, wo hier permanent gelogen wird. Warum lieben wir moralisch immer die Ehrlichkeit, aber ästhetisch die Lüge, die gespielten Verabredungen? Wie wäre es mal umgekehrt! Wir müssen uns unserer Verletzlichkeit stellen, weil wir radikal abhängig vom Anderen sind. Deshalb labert im Theater doch […]

Betr.: Heilige Dt. Vereinheitlichung

Montag, den 3. Oktober 2011

Das ist die Fortsetzung einer ganz gewissen Art, dessen, was gewesen ist, doch nie zu Ende war – die Fortsetzung, die’s Denken uns erspart, denn wir sind jetzt wieder wer. [ostprinzessin] Thema: “GERMANIA barbarica” (Arbeitstitel: Figur auf Säule) Material: Stahl Technik: geschnitten, gebogen, geschweißt, feuerverzinkt Höhe der Figur: 4,00 m, mit Säule ca.10,00 m Germania, […]