Archiv der Kategorie 'amtsschimmel'

Im Musendienst

Montag, den 19. Oktober 2015

Den Musen will ich dienen, allerorten, jederzeit, und nur ihnen. re:belle danse / East Princess, St. Richard, Berlin

Geistergeologie und Selbstzerstörung

Samstag, den 22. Juni 2013

„Nachschlag“ derer zu Weißensee und UdK in den Uferhallen des Wedding. „SELF-DESTRUCTION“ von Roman Frechen (UdK).

Der postrealitere Kulturbegriff

Montag, den 17. Dezember 2012

  „Kunst ist ein Laster“; Rathaus Moabit: Amt für Weiterbildung und Kultur, Fachbereich Kunst und Kultur, Fr. Krupsack-Dabel – erinnert an… das hier.

Finanzsenatorin will Prinzessin werden

Donnerstag, den 12. Mai 2011

„Lockt es nicht, Ministerpräsidentin zu werden?“ ARD tagesthemen „In meinem nächsten Leben werd‘ ich sowieso Prinzessin, das is‘ noch viel schöner.“ Karoline Linnert (GRÜNE), Senatorin für Finanzen der Freien Hansestadt Bremen

Wo sollen wir leben – uns will doch niemand

Dienstag, den 26. Mai 2009

Ein subjektiver Bericht über Terror, „Touristen“ und die Ignoranz der Macht – mit objektiven Tatsachen und einem Bezirksbürgermeister, der sich von seiner schlechtesten Seite zeigt. Roma leben im Terror. Das ist nichts Neues. Vor etwas mehr als 60 Jahren beschlossen die Mächtigen in diesem Staat die Vernichtung der Sinti und Roma. Und sie kamen ihrem […]

Verrevoluzzt: Post vom Bezirksparlament

Mittwoch, den 31. Dezember 2008

Schief gewickelt, leidlich politisch korrekt und… Sehr geehrter Herr Princess, das zu Ende gehende Jahr 2008 und die bevorstehenden Feiertage regen uns an, auf die Ereignisse des Jahres zu schauen und den Blick auf das kommende Jahr zu richten. Als Kommunalpolitikerin möchte Ich in diesem Jahr Ihren Blick auf die vielen Menschen lenken, die sich […]

Ggf.:

Sonntag, den 15. Oktober 2006

Gegen den Strom

Freitag, den 7. Juli 2006

Wen es in einer recht(s) denkenden Welt an den linken Rand zieht, der läuft Gefahr, gegen die Ordnung zu verstoßen.  

Berechtigt?

Donnerstag, den 12. Dezember 2002

Ab heute bin ich wieder stolzer Besitzer einer Berechtigung. Berechtigt zu was? Berechtigt, ein arbeitsloser Bürger zu sein und eine Wartemarke im Arbeitsamt zu ziehen, um zwei Stunden auf die Berechtigung zu warten? Und war ich denn vorher nicht berechtigt?

Unterschrieben, aus Versehen

Donnerstag, den 17. Januar 2002

Berechtigungskarte

Donnerstag, den 26. Juli 2001

…des Arbeitsamts. Vielen Dank.

Zu meinem Nachteil?

Dienstag, den 6. März 2001

„Ermittlungsverfahren zu Ihrem Nachteil“!

Kriegsdienstverweigerung II

Dienstag, den 16. Februar 1999

Begründung (für den bereits eingereichten KDV-Antrag) 16.02.1999 Ich kann jede Handlung, die vorsätzlich gegen das Leben eines Menschen gerichtet ist, mit meinem Gewissen nicht vereinbaren. Jegliches Leben ist aus meiner Sicht unermesslich wertvoll und darf von niemandem in seinem Bestand oder seiner Unversehrtheit angetastet werden. Beim Kriegsdienst mit der Waffe ist aber die Möglichkeit inbegriffen, […]

Kriegsdienstverweigerung I

Mittwoch, den 11. November 1998

KDV-Antrag 11.11.1998 Hiermit verweigere ich den Kriegsdienst mit der Waffe aus Gewissensgründen nach Artikel 4 Absatz 3 GG. Begründung HUMAN-GAY-POWER Nein! So nicht. Ich stehe nicht unter „persönlichen inneren unüberwindlichen Zwängen“! Nichts und niemand zwingt mich bzw. kann mich zu irgendetwas zwingen. Ich entscheide selbst. Ich entscheide nach Wissen, nicht nach Gewissen. Ich entscheide nach […]