Archiv der Kategorie 'speis & trank'

Afrika, o Afrika

Dienstag, den 24. März 2009

Vor nunmehr über zwölf Jahren erwarb die Ostprinzessin AFRIKA. Und heute? Reue und Bedauern im Supermarktfunk: „In Afrika leben die reichsten, die schönsten Menschen, aber die meisten haben ein schweres und kurzes Leben. Verantwortlich dafür sind in erster Linie wir. Nachdem ich Afrika im Jahre 1996 unverhofft erworben hatte, wollte ich es den Menschen zurückgeben. […]

Paradies auf Kreuzberg-Indisch

Donnerstag, den 6. November 2008

Artikel in Arbeit

Berlin fehlt ein Cafe Gnosa, aber keine HafenCity

Sonntag, den 7. September 2008

In Hamburg wird sehr viel über Berlin gesprochen. Ständig fällt das Wort auf Berlin, aber ganz bestimmt nicht im Zusammenhang mit Kuchen. Das ist schade, aber es muss ja auch ein paar Gründe geben, über Hamburg zu sprechen, ohne die Worte Rote Flora, Elbphilharmonie oder HafenCity zu gebrauchen. Leckerster Kuchen, wohlige Atmosphäre und Kaffeehaus-Charme: Cafe […]

On the top, dank Büffelmilch

Mittwoch, den 11. Juli 2007

Mit einem Superlativ soll man sehr sparsam umgehen, aber wenn es zutreffend ist, dann wäre es im vorliegenden Fall beinahe ein Verbrechen, es zu verschweigen: Hier gibt es die beste Pizza der Stadt. Das „i DUE FORNI“ am Senefelderplatz in Prenzlauer Berg ist wohl einmalig: Die Wände sind über und über mit Sprüchen der Gäste […]

Tagliatelle mit Spargel à la blockade

Mittwoch, den 6. Juni 2007

Artikel in Arbeit 

Space Garden am Alexanderplatz

Samstag, den 10. Februar 2007

Das China Garden am Nikolaiviertel ist ein besonderer Geheimtipp, weil es eigentlich in der Touristenmeile um das Nikolaiviertel liegt, aber dennoch eher ein Schattendasein zu führen scheint. Von drinnen schaut man von runden Sitzecken aus auf den Alexanderplatz und erlebt so die Metropole Berlin. Die Rundungen in der Einrichtung und in der Fassade versprühen den […]

Café des Westens

Dienstag, den 14. November 2006

Die Kaffeerösterei in der Uhlandstraße ist eine der wenigen Anbieterinnen wirklich vorzüglichen Kuchens. Eigentlich ist das fast eine Untertreibung. Angeboten werden jedenfalls auch ungewöhnliche Kreationen, die nur so auf der Zunge zergehen! Damit läuft dieses Café dem altbackenen und herabgewirtschafteten Café Kranzler den Rang ab. In der Kaffeerösterei nämlich wartet auf uns köstlicher Kuchen nach raffinierten […]

Überraschung im Café Kranzler

Mittwoch, den 13. September 2006

Das Café Kranzler ist Inbegriff westdeutschen Wirtschaftsaufbaus, der in den 50er Jahren in der Wiederbelebung der Flaniermeilen am Kudamm seinen Ausdruck fand. Das schon damals traditionsreiche Café Kranzler wurde zu jener Zeit in seiner heutigen Erscheinung errichtet. Es gilt als teuer aber lohnend und ist ein Markenzeichen der Westberliner Kaffeehauskultur. Lange haben wir gezögert und […]

„Ihr seid glücklich, habt alles?“

Sonntag, den 4. Juni 2006

Dies fragte einer der freudestrahlenden Kellner des orientalischen Restaurants Sufissimo in Kreuzberg, und die einzig korrekte Antwort kann nur lauten: Ja, und wie! Draußen tobt der Karneval der Kulturen, drinnen breitet sich kulinarisches Paradies. Übrigens verabscheue, ja hasse ich „Menschen“, die Multikulti für nicht existent, für gescheitert oder für falsch halten. Ja, Hass, denn der […]

Mauldäschle Party

Dienstag, den 25. April 2006

In der baden-württembergischen Botschaft am Tiergarten spielt heute die Bigband des Gymnasiums aus dem odenwäldischen Osterburken. Anziehungspunkt sind neben dieser Band voller talentierter Buben und Mädle aber vor allem die Maultaschen und anderen landestypischen Leckereien. Bei manch hungrigem Gast landen gleich 5 sättigende Mauldäschle auf einmal auf dem Teller! Schön hier in Baden-Württemberg, aber waren […]

Lieblingstürke

Samstag, den 22. April 2006

Lieblingstürken gibt es viele viele viele, auch wir haben mehrere. Ob nun Freundinnen aus Schule oder Universität, ob beim Bäcker oder bei der Stadtverwaltung… Es gibt kaum etwas Schöneres als einen Menschen kennenzulernen und mit ihm zu kommunizieren. Seltsamerweise hat uns dennoch nie aufgebracht, ob ein Mensch in Berlin nun in erster, zweiter oder dritter […]

Schmaus oder Familiengraus?

Montag, den 26. Dezember 2005

Nach dem Tod: Essen wie bei Oma

Donnerstag, den 17. November 2005

Ja, ein Mensch, den ich liebe, der kann sterben, wird sterben, muss sterben. Sein Verlust ist ein schmerzhafter Riss ins Herz und stellt mich vor unvorhergesehene Herausforderungen. Der Tod ist kalt und herzlos und endgültig, aber nicht schlimm für den, der gestorben ist. Wenn sich der Schock und der große Stress ein wenig gelegt haben, […]

Schwarzes Café

Mittwoch, den 4. Mai 2005

Rund um die Uhr. In Charlottenburg.

Im Sowjetgeschenk

Montag, den 21. März 2005

Die Tadshikische Teestube wurde der DDR und damit uns allen zum Geschenk gemacht.