Lauti

Die zwölf Schwingen achtbarer Erhebung

Suche Realität –
ihr standzuhalten, ist die Aufgabe,
sie zu gestalten, die Kunst des Lebens.

Schenke Heimat –
unter Himmelsgewölbe zu wohnen, bedeutet Verantwortung;
was dich nährte, tat es, um sich zu erhalten.

Bewahre Unschuld –
sie ist der Ort, an dem die Lust geboren wird.

Habe Sinn –
er wohnt im prachtvollsten Zimmer des Hauses,
dem einzigen Raum, der nur nackt betreten werden kann.

Erfahre Hingabe –
sag, was dein Herz spricht, tu, was seine Rede befiehlt.

Fliehe Falschheit –
ihre Spiegelbilder werden mit Hass über dich herfallen.

Erlaube Widerspruch –
Widerlegung werden deine höchsten Taten entspringen;
gieß Öl ins Feuer, wenn das Feuermeer reinigt.

Erlöse Erwartung –
du verlierst alte Gewissheiten und gewinnst neues Leben.

Begegne Unerwartetem –
betritt die leeren Kammern deines Hauses,
verlass sie erst, wenn sich dir etwas gefunden hat.

Erkunde das Fremde –
dich kennt es bereits.

Öffne dein Haus –
es ist dir geliehen, um es mit anderen zu teilen;
schließ die Augen, sieh, was nur dir gehört.

Finde Ewigkeit –
die Notwendigkeit, heimzukehren, besteht,
da dem Haus, das wir beziehen, ein Zimmer fehlt.