Braut sich was zusammen

Während das Bündnis für den Palast morgen aus seinem Büro im Theaterhaus Mitte auszieht und den letzten Atemzug atmet, formiert sich zu gleicher Zeit das Netzwerk ABRISSBERLIN, dass aus dem Spirit des Palastbündnisses heraus entsteht und zunehmend Gestalt annimmt.

In der Wohnung der versierten und berühmt-berüchtigten Stadtsoziologin Karin Baumert treffen sich heute eine Hand voll activists neuer Art, die weitere Schritte hin zu einer großen Bewegung gehen. Die neue soziale Bewegung existiert bereits landesweit in den Köpfen zahlreicher Menschen, hat sich aber noch nicht in aller Kraft zusammengefunden und ihre Haltung zum Ausdruck gebracht.

Bündnis für den Palast Karin Baumert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.