Lichtenberger Glut

Das LIZ-Theater überrascht im heißen Sommer mit bester Schauspielkunst.

Im Foyer wird Butterkuchen serviert und auch sonst ist die Atmosphäre menschlich und die Möglichkeiten des Theaters eher einfach. Aber genau dies nutzt man hier im LIZ hervorragend. Das Stück „Antigone“ (nach Sophokles) ist hier als Inbegriff der Sozialkritik zu erleben. Da wird sich auf einer Parkbank unterhalten und dabei so Einiges an Missständen aufgewühlt. Das, was nicht gesagt wird, lässt man den weitsichtigen, leider bereits verstorbenen Liedermacher Gundermann hineinsingen.

Berührend und bedeutend im Hier und Jetzt.

LIZ-Theater Antigone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.