Rosa Rose rabiat rausgerissen

Der Nachbarschaftsgarten Rosa Rose in Friedrichshain wurde geräumt und verwüstet.

Verhaftungen, Schläge und Pfefferspray waren der Polizei recht und billig, um das Profitinteresse des Eigentümers gegenüber dem Gemeinwohl zu verteidigen. 30 uniformierte Staatsgewaltige trafen auf 30 Gärtner_innen. Den Zusammenstoß und das Drumherum dokumentiert hat die Aktionskünstlerin Ute Donner vom Palast der Liebe:

Video von der Räumung

Bereits am 27.02. hatten die duften Gärtner_innen im Bezirksparlament protestiert. Dort sahen sich die geneigten Bezirksverordneten von den GRÜNEN, der Die Linke und der SPD allerdings – abgesehen von blumigen Sonntagsreden-Resolutionen – nicht in der Lage, etwas zum Erhalt der Rosa Rose beizutragen.

Rosa Rosen im Bezirksparlament

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.