Zero Tolerance – Wenn Frauen richtig hassen

Comedysongshow von und mit Bob Schneider & Gert Thumser

Kneipenwirtin Jutta Hartmann (Bob Schneider), die „attraktivste Neuköllnerin mit Alexis-Carrington-Frisur“ (Berliner Zeitung), betreibt seit 20 Jahren die Eckkneipe „Juttas Inn“ in der Nogatstraße, den Dreh- und Angelpunkt des Kiezes. Dort steht die glamouröse Gastronomin jeden Tag hinterm Tresen und versorgt ihre Kundschaft mit den Neuköllner Grundnahrungsmitteln: Futschi und Bockwurst naturell. Ihre Universität waren die Strassen von Neukölln, und gestählt von einem Leben hinter dem Zapfhahn will sie noch einmal richtig durchstarten und sich ihren Traum von der großen Karriere als Sängerin erfüllen.

Jutta engagiert den erstklassigen Pianisten Franz Kuhn, aber der Sohn von Klavierlegende Paul Kuhn entpuppt sich als Paula Frantz-Kuhn (Gert Thumser), die uneheliche Tochter von gleich zwei Starpianisten: Justus Frantz und Paul Kuhn. Paula ist ein Brachialweib, die einst als Wunderkind von ihren egomanischen Eltern in ein Zirndorfer Erziehungsheim gesteckt wurde und sich dort zu einer massigen Zeitbombe entwickelt hat, die immer schneller tickt und deren Gefährlichkeit mit ihrem Appetit wächst.

Jutta und Paula sind also zwei ebenbürtige Gegnerinnen. Somit verwundert es nicht, dass das erste gemeinsame Programm dieser schlagfertigen Ladies „Zero Tolerance – wenn Frauen richtig hassen!“ heißt. Die Fetzen werden entsprechend fliegen, wenn die mittelfränkische Wuchtbrumme am Klavier auf die Futschiqueen aus der Berliner Bronx trifft: Paula und Jutta, eine Schicksalsgemeinschaft zwischen Stutenbissigkeit und großen Gesangsmomenten.

BOB SCHNEIDER ist Jutta Hartmann: Seit den 90ern unterhält Bob in unzähligen Comedyshows mit Ades Zabel und den Teufelsbergern unter dem Label „Trash de Luxe“ als Neuköllner Wirtin Jutta, als liebenswert-tattrige Haushälterin Agnes oder als szenige Uptowntussi Susan das Publikum auf großen und kleinen Bühnen. Auch auf der Leinwand ist Bob zu Hause: In der Rolle der Gisela Drache im Kinofilm „18:15 Uhr ab Ostkreuz“ fanden ihn Zuschauer und Kritik „fabulous“! Als Reiseleiterin Jutta führt Bob seit Neuestem abenteuerlustige Touristen auf Comedy-Bustouren durch Berlin.

GERT THUMSER ist Paula Frantz-Kuhn: Gert, das mittelfränkische Schwergewicht der Kleinkunstszene verfügt über eine unheilige Doppelbegabung von Musik plus Comedy. Als Bühnenpartner, Komponist und Pianist von Cora Frost, Désireé Nick und Tim Fischer machte er sich deutschlandweit einen Namen. Gert kann Noten lesen und schreiben, im Zehnfinger-System Klavier spielen und dabei noch umwerfend aussehen. Aus diesem Grund heißt seine eigene Band auch „Beauties on Duty”.

Jutta & Paula im BKA Theater

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.