Gruß aus dem Feuerland-Exil

Nach langem Bangen erreicht uns ein Lebenszeichen der Ostprinzessin. Das Ende der Palastferien wirft seine Schatten voraus – im Herbst wird es wieder heiß.

ostprinzessin-feuerland-exil

Stillleben: Nicht nur der Himmel ist für alle da.

sommerpause.JPG

Oder wie es uns die Ostprinzessin vor ihrer Abreise – auf ein rosa Kaugummipapier gekritzelt – hinterließ: „Beschämt erdunkelnder Blumenstrauß, von seidenzarter Prinzessinenhand geklaut // sich ins Bild schummelnder 369-Meter-Zahnstocher“.

0 Antworten auf „Gruß aus dem Feuerland-Exil“

  1. Eigentlich sind es ja nur 368 Meter, 365 davon aus DDR-Zeiten und 3 aus der Zeit danach – 3 Meter nur, die zunichte machen, was jedes Kind sich merken können sollte: Der Fernsehturm ist so viele Meter hoch wie das Jahr Tage hat. Realsozialistische Poesie.

    Kein Kind kann sich das merken – und keine Prinzessin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.