Panzer oder Marzipan

Panzer oder Maripan: „das regelt die Nachfrage“

In glücklichem Gedenken an einen der gescheitesten Menschen, die je ins Licht der Öffentlichkeit traten, einen der wenigen, die etwas zeitlos Berührendes und rundheraus Überzeugendes daraus gemacht haben. Wer könnte einer armseligen, beschämenden Welt mehr fehlen als einer, der den Verstand, das Herz und den Mut hatte, ihr dieses einzigartige Werk zu schenken!

Als ebenso freigeistiger wie feinsinniger Moralist und Gesellschaftsanalyst wusste Vicco von Bülow alias Loriot um die schwierige Rolle, die einem Sehenden wie ihm in einer Welt wie der unseren zuteil wird. Er hätte darüber irre werden können, im Gefängnis landen oder auf dem Friedhof – am Ende, kurz nach der Fertigstellung seines letzten Werkes „Bitte sagen Sie jetzt nichts“, entschied er sich für letzteres, ohne jedoch selbst Hand anzulegen.

Loriot wird nicht nur in ungezählten Zeugnissen seines Schaffens, sondern auch in zahllosen Herzen fortleben. Loriotscher Scharfsinn wird noch viele Geister wecken und Eingang finden in so manches Werk. Loriot (frz. für Pirol, Wappentier der von Bülows) wohnte seit früher Kindheit in meinem Herz; sein Geist wird nun dort nisten, bis an mein eigenes Ende, und gewiss auf einem der schönsten Zweige.

Ostprinzessin

Auf die Frage, wer ihn geprägt habe, antwortete Loriot 2007: „Ich weiß, als ich anfing zu studieren, wohnte ich zwischen dem Irrenhaus, dem Zuchthaus und dem Friedhof. Allein die Lage wird es gewesen sein, glaube ich.“

0 Antworten auf „Panzer oder Marzipan“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.