Schon mal im Engelbrot gewesen?

„In vier Ecken soll Liebe drin stecken.“ Sprach’s und tänzelte auf der Bühne von Ecke zu Ecke. Friedrich Liechtenstein begeistert im Theater Engelbrot von der ersten bis zur letzten Minute.

„Früher war ich männlicher Gogo-Tänzer. Eine Klappe tat sich auf und ich fiel in die Subkultur.“ „Es ist kein Blick zurück, sondern ein Blick nach vorn, denn die Toten sind da, wo wir erst sein werden.“

Das wirklich verwegene Projekt Engelbrot sowie die intellektuellen Frontalangriffe auf die in ihrem eigenen Space versinkenden, ignorant-öden Kulturmaschinen – Theater genannt – samt der aberwitzig verblödeten Medienmaschinerie (von der herrlichen politischen Klasse gar nicht erst zu reden…) erfreuen das Westmonster in Moabit genauso wie mich hier im Osten.

Dass die Welt da draußen etwas davon wissen will, bleibt wohl naturgemäß fraglich, aber das scheint nach genauerer Überlegung auch nicht das Schlechteste.

Musik der Jetztzeit. Im schrulligsten Theater von Moabit!

Engelbrot Eintrittskarte Engelbrot Friedrich Liechtenstein - Terrestrische Wellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.